Der Irrsinn soll nun schon 5 Millionen Euro kosten!

Die Umwidmung der B6n zur A36 sollte ursprünglich bis zu 2 Millionen Euro kosten. Schon da konnte man sich angesichts des Investitionsstaus in Schulen, fehlender Radwege usw. nur ungläubig die Augen reiben über einen solchen Unsinn.

Nachdem zwischenzeitlich in der Presse von 3 Millionen Euro geredet wurde, sind es nach einer Meldung des MDR vom 27.11.2019 plötzlich 5 Millionen Euro – für blaue statt gelbe Schilder! Leute, … geht’s noch?

So werden wir Steuerzahler also von ewig gestrigen Autofanatikern der konservativen Politik an der Nase herumgeführt. Wir dürfen jetzt raten, wie hoch wohl die Rechnung am Ende wirklich wird, die wir alle mit unseren Steuern bezahlen müssen – und mal wieder über unser Wahlverhalten nachdenken …

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.