Investitionen in Bildung und Kultur sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für die Sicherung und Verbesserung des Wohlstands!

Statt immer mehr Geld in fragwürdige Industriegebiete, wie zum Beispiel Quarmbeck, oder in blaue statt gelbe Schilder an der B6 / A36 zu versenken, um das Ego rückwärtsgewandter konservativer Politiker zu streicheln, ist es höchste Eisenbahn, wirklich etwas für unsere Zukunft – und vor allem für die Zukunft unserer Kinder zu tun.
Denn die vor uns liegende Zeit der Digitalisierung der gesamten Gesellschaft (Wirtschaft und Verwaltung!) erfordert hohe Investitionen in die Bildung der Menschen. Wer hier den Anschluss versäumt hat verloren! Das scheint vielen noch nicht bewusst zu sein.

Der aktuelle Bildungsbericht muss uns alle alarmieren! Siehe MDR-online hier. Er bestätigt das, was wir alle bereits ahnten: Es gibt zu wenig Lehrer. Es fallen zu viele Unterrichtsstunden aus. Es werden nach wie vor Schulen geschlossen. Die Bildungschancen sind immer stärker vom sozialen Status und dem Geldbeutel der Eltern abhängig. Die Qualität und damit die Chancen für unsere Zukunft befinden sich im Sinkflug, die Spaltung der Gesellschaft schreitet mit all ihren verheerenden Folgen voran.
All das führt zu berechtigtem Frust bei den Bürgern. Dass diese dabei nationalistischen und rechten Populisten, wie der AFD auf den Leim gehen, ist ein weiterer Beleg für den miserablen Zustand des Bildungssystems und der damit verbundenen bedenklichen gesellschaftlichen Kultur im Land.

Wir, das Bürgerforum Quedlinburg, werden dafür eintreten, dass die weitere sinnlose Geld- und Naturverschwendung in überflüssige Bauprojekte und Industriegebiete beendet wird. Wir unterstützen jede sinnvolle Investition und vor allem die breite Diskussion um die Qualität des Bildungssystems. Wir wollen auch die Diskussion darüber führen, wie künftig „die Schulen im Dorf bleiben“ bzw. dahin zurückkehren. Es muss – nicht nur im Bereich der Bildung – eine deutlich bürgernähere Politik entwickelt werden.
Wir laden Sie alle ein, uns mit Ihren Ideen zu unterstützen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.